bookmark_borderToten-Nächte

Aufhören! Bitte, hören Sie auf, Herr Bundespräsident! Hören Sie auf mit Ihrem viel zu späten Wehklagen, angesichts von mehr als 50.000 Corona-Toten. Wie so viele andere Zahlen, verdeckt auch diese die Wahrheit mehr als dass sie sie ausspricht.

Neun von zehn Toten in unserem Land waren Menschen über 70.

Warum haben Sie Ihre Stimme nicht energisch erhoben, Herr Bundespräsident, als sich gleich zu Beginn der Pandemie abzeichnete, dass v.a. die alten Menschen in den Heimen und Pflegeeinrichtungen von der davon mit dem Tod bedroht sind? Warum haben Sie da nicht einen nach wie vor selbstgerechten Gesundheitsminister ermahnt, sich verstärkt und vorrangig um diesen Teil der Bevölkerung zu kümmern? Wie kann es sein, dass einzig ein Tübinger und ein Rostocker Bürgermeister die Ärmel hochgekrempelten, um wenigstens in ihrer Stadt das Schlimmste zu verhindern?

In meiner Heimatstadt Berlin wurde während meiner Kindheit damit begonnen, zur Adventszeit Lichter in die Fenster zu stellen, um an die Verwandten und Freunde, die “Brüder und Schwestern” im anderen Teil der Stadt zu erinnern. Später hat sich dann, als einer der Ersten, Ihr ehemaliger Parteifreund, Willy Brandt dafür eingesetzt, die Teilung zu überwinden.

Sorgen Sie bitte dafür, Herr Bundespräsident, soweit es in Ihrer Macht steht, dass endlich DIE ALTEN besser geschützt werden! Allein schon deshalb, damit die Lichterfenster für etwas stehen, das sich nicht nur in wohlfeilem Mitgefühl ausdrückt.